Szegediner Gulasch

2021-11-22 09:29

Langsam garen und lange schmoren: So wird aus einem einfachen Fleischeintopf ein deftiges Schmankerl, das auch jeden Gourmet überzeugt. Unser Szegediner-Gulasch-Rezept, original mit Schmand und Sauerkraut, ist genau das richtige für kalte Wintertage und großen Hunger.

Zutaten für 4 Portionen:

Für das Gulasch:

  • 800 g Schweineschulter am Stück
  • 3 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400 g Sauerkraut
  • 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale
  • 2 TL Paprika, rosenscharf
  • 2 TL Kümmelsamen
  • 1 TL Majoranblättchen, gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g Schmand

Für die Beilage:

  • 800 g Kartoffel, festkochend

Außerdem:

  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. In mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Rapsöl in einem Schmortopf erhitzen, Fleisch portionsweise hineingeben, scharf anbraten und herausnehmen. Hitze reduzieren und die Zwiebeln im Bratensatz anschwitzen. Tomaten- und Paprikamark einrühren.
  2. Fleischwürfel wieder in den Topf geben und mit Gemüsebrühe übergießen. Lorbeerblatt hineingeben, den Deckel schräg aufsetzen und das Fleisch für 90 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen. Ggf. noch 100 ml Brühe nachgießen, falls zu viel Flüssigkeit verkocht ist. Nach 60 Minuten den Deckel abnehmen, um die Flüssigkeit etwas einkochen zu lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Sauerkraut abgießen und abtropfen lassen. Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Kartoffeln schälen, waschen und in ausreichend Salzwasser 20-25 Minuten garkochen. Abgießen.
  4. Lorbeerblatt aus dem Gulasch entfernen. Sauerkraut, Zitronenabrieb und Gewürze hinzugeben und nochmals erhitzen. Weitere 15 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.
  5. Szediner Gulasch mit Schmand verfeinern und mit Salzkartoffeln anrichten. Mit frischer Petersilie garniert servieren.