Petersiliensalat

2021-06-21 09:42

Hierzulande sparsam zum Würzen und Dekorieren verwendet, hat die Petersilie in der arabischen Küche einen sehr wichtigen Stellenwert. Als libanesisches Tabouleh oder türkisches Kısır sorgt ein Petersiliensalat für neue Geschmackserlebnisse.

Zutaten für 4 Portionen:

Außerdem:

  • Antipasti
  • Brot

Petersiliensalat:

  • 4 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 3 Tomate
  • 2 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 400 ml Orangensaft
  • 200 g Couscous
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 1 Msp. Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. Zucker
  • 1 Msp. Kardamom, gemahlen
  • 4 EL Olivenöl, nativ
  • 2 TL Balsamico-Essig
  • 1 TL Senf

Zubereitung:

  1. Für den Petersiliensalat die Petersilie sowie die Minze von Stielen trennen und mit einem Messer in feine Streifen hacken.
  2. Die Tomaten vierteln, von Strunk befreien und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebeln pellen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  3. Den Orangesaft in einem kleinen Topf aufkochen und mit Kurkuma, Muskatnuss, Salz, Zucker und gemahlenem Kardamom abschmecken. Den heißen Orangensaft in einer Rührschüssel über den Couscous gießen, mit einem Deckel abdecken und für circa 10 Minuten quellen lassen.
  4. Den Couscous zusammen mit der Petersilie, den Tomaten und den Zwiebeln zu einem Salat vermengen. Olivenöl, Balsamicoessig sowie Senf zu einem Dressing verrühren. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Das Dressing über den Salat geben und vermengen. Der Petersiliensalat passt gut zu Antipasti und geröstetem Baguette.