Osterkuchen aus Holland

2021-03-29 09:24

Zu Ostern gehört süßes Hefegebäck in vielen Familien traditionell auf den Frühstückstisch. Überraschen Sie Ihre Familie in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Gebäck nach unserem Osterkuchen-Rezept!

Zutaten für 20 Portionen:

Für die Füllung:

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 30 ml Rum, braun
  • 25 g Puderzucker
  • 15 g Orangeat
  • 15 g Zitronat
  • 10 g Belegkirsche
  • 10 g Papaya, kandiert

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 25 g Hefe, frisch
  • 250 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone

Für die Sultaninen:

  • 125 g Sultanine
  • 2 EL Rum, braun


UTENSILIEN:

Mandel, gehobelt, Butter zum Einfetten, Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

  1. Die Sultaninen in etwas heißem Wasser kurz einweichen. Anschließend abgießen, gut abtropfen lassen, in eine kleine Schüssel geben und mit Rum begießen, mischen und ziehen lassen.
  2. Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der lauwarmen Milch auflösen. Den Vorteig mit etwas Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.
  3. Die Butter zerlassen und zum Vorteig geben. Ei, Zucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenabrieb zufügen. Von der Mitte aus mit dem Mehl zu einem trockenen Teig verkneten, bis er glatt ist und sich von der Schüsselwand löst. Die Rum-Sultaninen mit der Hand unter den Teig kneten. Erneut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  4. Für die Füllung die Marzipanrohmasse mit Rum, Puderzucker und dem fein gewürfelten Früchten verkneten und daraus 20 Kugeln formen.
  5. Den Hefeteig noch einmal kurz durchkneten und ebenfalls in 20 Stücke teilen. Jedes Stück auf der Arbeitsfläche mit der hohlen Hand „schleifen“, das heißt zu nahtlosen Kugeln rollen. Diese mit dem Handballen flachdrücken. In die Mitte der flachgedrückten Teigstücke 1 Marzipankugel setzen. Die Teigränder über die Füllung falten, mit der Hand erneut rund rollen, auf ein bemehltes Brett legen, abdecken und gehen lassen, bis sie ihr Volumen verdoppelt haben. Die Butter zerlassen und die Teigkugeln darin wenden, damit sie nicht zusammenkleben und sich nach dem Backen leicht voneinander lösen. In eine gebutterte Form setzen. Die Oberfläche ebenfalls mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen.
  6. In den 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorgeheizten Backofen schieben und etwa 25 Minuten backen.
  7. Den Osterkuchen aus dem Ofen nehmen. Die Aprikosenkonfitüre erhitzen, passieren und die Oberfläche des Kuchen damit gleichmäßig bestreichen.
  8. Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett golden rösten und auf den Kuchen streuen.
  9. Osterkuchen auf einem Kuchengitter stellen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und servieren.