KRÄUTERZUPFBROT

Piston GmbH am 2019-12-16 15:12

Frisch gebacken aus dem Ofen eignet sich dieses Zupfbrot mit frischen Kräutern perfekt für den nächsten Grillabend, am besten gleich in verschiedenen Varianten. Einfach abzupfen und geniessen, ganz ohne Schneiden.

VORBEREITUNGSZEIT: 70 Minuten

ZUBEREITUNGSZEIT: 45 Minuten

Zutaten Grundrezept:

Varianten:


Zubereitung:

  1. Mehl und Salz in einer Rührschüssel mischen.
    Milch lauwarm erhitzen, die Hefe hineinbröckeln, Zucker zufügen und verrühren.
    Die Hefemilch und 2 EL Butter mit dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Kräuter waschen, trocken schleudern, fein hacken und mit der restlichen Butter und etwas Salz verrühren.
  3. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig nochmals kneten und zu einem 50x40 cm großen Rechteck ausrollen. Die Kräuterbutter darauf verstreichen und weitere gewünschte Zutaten fein gehackt darauf streuen.
  4. Den Teig längs in fünf Streifen schneiden. Die Streifen Ziehharmonika-artig zusammenfalten und senkrecht in die Form stellen. Weitere 15 Minuten gehen lassen.
  5. Das Brot im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten hellbraun backen, wenn nötig mit Backpapier abdecken, damit es nicht zu sehr bräunt.
    Das Brot lauwarm oder kalt servieren, schmeckt sehr gut zu Gegrilltem.