Artikel 111 bis 120 von 148
aus der Rubrik rezepte

Pasta mit Feta

Die angegebene Zubereitungszeit bezieht sich auf eine Zubereitung für 2 Personen.


Mini Frikadellen

Ob als Häppchen auf der Party, zwischen zwei Brötchenhälften oder als Hauptgerichtzutat: Frikadellen sind Alleskönner für leckere Rezepte. Die Zubereitungsformen sind sehr vielfältig. Erfahren Sie mehr über diesen Liebling der internationalen Küche.


Kirschplotzer

Rot und prall verstecken sich Kirschen gerne unter dem grünen Blätterdach ihres Baumes, bis große und kleine Genießer kommen, um sie zu pflücken. Einmal vernascht versorgen Sie uns mit wertvollem Vitamin C für Abwehrkräfte, Haut, Knochen und Bindegewebe sowie mit zellschützenden Flavonoiden. Diese geben den Kirschen ihre Farbe, gelten als antioxidativ und entzündungshemmend. Wer mehr von den Beeren ergattert, als er naschen kann, sollte unbedingt unseren Kirschplotzer backen. Dieser gelingt allein mit der Süße aus Früchten, die uns zudem wertvolle Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe liefern.


Involtini mit mediterranem Pasta-Gemüse-Salat

Für Involtini – so nennt man Rouladen in Italien – nimmt man am besten zartes Kalbfleisch. Wir belegen das Fleisch mit herzhaftem Parmaschinken. Als Füllung dienen getrocknete Tomaten, in denen besonders viel roter Zellschutz steckt. Die Rede ist von Lycopin. Dieser sekundäre Pflanzenstoff färbt nicht nur die Tomaten rot, sondern kann oxidativen Stress in unseren Zellen eindämmen.


Blattsalat mit Rettich-Sprossen

Ab April bohrt sich das feine Stangengemüse durch die Erde. Weißer Spargel wird gestochen, bevor er das Tageslicht erblickt. Grüner Spargel darf noch ein wenig die Sonne genießen, bevor er geerntet wird. Das Sonnenlicht bewirkt unter anderem die Chlorophyllbildung und damit die Grünfärbung. Auch in Sachen Vitaminen hat das grüne dem weißen Stangengemüse etwas voraus. So enthalten grüne Exemplare mehr Vitamin C, Folat und Beta-Carotin als weiße Stangen.


Hühnerplätzchen mit Spargelgemüse und schwarzem Reis

Schwarzer Reis – ist nicht nur ein echter Hingucker. Als Vollkornvariante enthält er auch besonders viele Vitalstoffe. Diese „Reglerstoffe“ können maßgeblich zur Gesunderhaltung unseres Körpers beitragen. Um den dunklen Reis rankt sich übrigens so manche Legende. Früher soll er ausschließlich dem chinesischen Kaiser vorbehalten gewesen sein. Heutzutage wird die Köstlichkeit nicht nur in Asien, sondern auch in der Po-Ebene Italiens angebaut. Sie schmeckt einfach köstlich und erinnert geschmacklich an Walnüsse.


Frischkäsepralinen auf Erdbeer-Fächer

Für Überflieger, Besseresser, Sportliche und helle Köpfe haben wir diese Energiekugeln entwickelt. Sie bringen nicht nur Energie in Form von Treibstoff für Gehirn und Muskeln, sondern auch so manchen „Reglerstoff“, der im Körper für einen reibungslosen Ablauf des Stoffwechselgeschehens sorgen kann.


Vegetarisch gefüllte Spitzpaprika vom Grill

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 Spitzpaprikas
  • 100 g geräucherter Tofu mit Sesam
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark mit Würzgemüse
  • 50 g Kirschtomaten, in Scheibchen geschnitten
  • 1/2 Dose Tomaten in Stückchen mit mediterranen Kräutern
  • Salz
  • Pfeffer
  • Agavendicksaft 

Für die Grillkartoffeln:

  • 400 g Kartoffeln
  • 1/2 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 1/2 Bund Petersilie

Makkaroni mit Pak Choi

Zutaten für 2 Personen:

  • 125 g kurze Dinkelmakkaroni
  • Salz
  • 150 g Pak Choi, oder mangold
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 75 g kleine Champignons
  • 1/2 EL Kokosöl
  • 1/2 EL grüne Currypaste
  • 1 Tasse Nudelwasser
  • 1/2 EL Kokosmus 

Zum Bestreuen:

  • 50 g Kürbis oder Karotten
  • 20 g Cashewkerne
  • 2 EL Kokosflocke

Spargel mit Mango an Saiblingsfilet

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Spargel
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 ml Mineralwasser
  • 1/2 Orange, davon der Saft
  • Salz
  • 100 ml Wasser
  • 300 g Saiblingsfilet
  • 1/2 EL Johannisbrotkern- oder Mandelmehl
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Kokosöl
  • 25 g Hartkäse, z.B. Löwentaler
  • 1/2 Mango
  • 25 g Babyblattspinat
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1/2 Msp. grüner Pfeffer
  • Petersilie