Buddha-Bowl

Eine Handvoll Genuss, eine Prise Lifestyle und ganz viel Gesundes – schon ist die Schale (Bowl) gefüllt! Die Zutaten sind so vielfältig wie die Schälchen, aus denen sie gegessen werden. Mit viel Liebe in hübschen Schalen drapiert sind sie schon für die Augen ein Schmaus. Linsen, Amaranth & Co. liefern eine Wohltat für Körper und Seele. Besonders beliebt sind Hülsenfrüchte als Teil einer Buddha-Bowl. Sie sind der perfekte Eiweißspender, der nicht nur Baustoffe für die Zellen enthält, sondern obendrein auch nachhaltig sättigt. Im jungen Sprossengemüse wie den Rettichsprossen tummeln sich zahlreiche Vitamine, die unter anderem dabei unterstützen können, Müdigkeit zu vertreiben. Hier ist mentale und körperliche Fitness garantiert angesagt!

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 1/2 Tasse Mineralwasser
  • 1 EL Tomatenmark mit Würzgemüse
  • 50 g Blattsalat
  • 50 g rote Rettichsprossen
  • 1 Handvoll frische Kräuter, z.B. Minze, Melisse, Dill und Basilikum
  • 1/2 grüne Birne
  • 1 Tasse gepoppter Amaranth
  • 50 g geröstete hehackte Haselnüsse

Für das Dressing:

  • 2 EL Hummus natur
  • 5 EL Wasser

 

Zubereitung:

Linsen mit Mineralwasser und Tomatenmark aufkochen und auf kleiner Flamme 10 Minuten leise köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren. Von der Platte nehmen und kurz etwas abkühlen lassen.

Salat kurz abbrausen und Schälchen damit auslegen.

Rettichsprossen gründlich spülen und als jeweils eine Insel auf dem Blattsalat anrichten. Kräuterblätter von den Stängeln ziehen und je eine Handvoll neben die Sprossen setzen. Birnenviertel in 1 cm dicke Scheiben schneiden und danebensetzen. Amaranth und Linsen danebensetzen und mit Haselnüssen bestreuen.

Hummus mit Wasser verrühren und über die Bowls geben.

Rezepte

Zurück