Spargel-Kartoffel-Salat

Spargel und Kartoffeln kommen oft zusammen auf den Tisch – doch haben Sie sie auch schon gemeinsam im mediterranen Ambiente erlebt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit für unseren Spargel-Kartoffel-Salat. Er wird natürlich mit Olivenöl angemacht. Denn dieses Öl darf bei mediterranen Gerichten nicht fehlen. Es bringt übrigens eine Menge gesunde ungesättigte Fette auf den Tisch. 

Auch Tomaten dürfen nicht fehlen. Damit tanken Sie eine Extraportion Lycopin – den antioxidativen roten Pflanzenfarbstoff der Tomate. Pinienkerne sorgen für nussigen Geschmack. Wussten Sie, dass in 100 g der Kerne fast zwei Drittel der täglich empfohlenen Tagesdosis an Magnesium stecken? Diesen Mineralstoff brauchen vor allem die Muskeln für ihre Entspannungsphase. Dank des würzigen Parmesans ist der Salat auch ein echtes Schmankerl für die Knochen. Denn der Hartkäse punktet mit viel Calcium.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g kleine Kartoffeln, z.B. Drillinge
  • Salz
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 Schalotten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL scharfer Senf
  • 3 EL Balsamico Bianco-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 10 schwarze Oliven ohne Kern
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Parmesanspäne
  • 2 Handvoll Basilikumblättche

Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garen, abgießen, pellen und halbieren oder ggf. vierteln. Spargel im unteren Drittel schälen, in 3–4 cm lange Abschnitte schneiden, in Salzwasser bissfest garen, abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

Schalotten fein würfeln und mit heißer Brühe übergießen. Senf, Essig, Salz und Öl zugeben und verquirlen. Über die Kartoffeln geben und vermengen.

Cocktailtomaten halbieren oder ggf. vierteln, Oliven in Ringe schneiden. Pinienkerne kurz in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Parmesan in gröbere Späne hobeln. Alle Zutaten miteinander vermengen, gegebenenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikumblättchen bestreut servieren.

 

Rezepte

Zurück