Pfannenspargel mit Kalbsschnitzeln

Warum ist Spargel so beliebt? Wir spekulieren: Einerseits gibt es die schlanken Stangen aus heimischem Anbau nur kurze Zeit – zwischen April und Juni. Zusätzlich punkten sie mit einem angenehmen, leicht bitteren Geschmack. Andererseits hat das Gemüse auch hinsichtlich seiner Inhaltsstoffe einiges zu bieten. So stecken Folat für die Blutbildung sowie antioxidatives Vitamin C und E in großen Mengen im Spargel. Wussten Sie, dass leicht bitter schmeckende sekundäre Pflanzenstoffe dem Spargel eine entwässernde und cholesterinsenkende Wirkung verleihen können? Da lohnt es sich, ordentlich zuzugreifen. Mit nur rund 19 kcal pro 100 Gramm ist Spargel ein echter Schlankmacher. Das bleibt auch so, sofern Soßen, Dips oder andere Beilagen wie in diesem Gericht nur wenig Fett enthalten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Frühkartoffeln
  • Salz
  • Zitronenpfeffer
  • 1 kg Spargel
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL körniger Senf mit Mayonnaise
  • ml Blutorangensaft
  • 2 EL Schmand
  • 2 EL Zitronenmelisseblättchen
  • 400 g dünne Kalbsschnitzelchen
  • weißer Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Heumilchkäse, geriebe

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich bürsten und in wenig Wasser mit Salz und Zitronenpfeffer stichfest garen.

Spargel von der Spitze zum Ansatz schälen und in 3 cm lange Abschnitte schneiden. Die Spitzen zurückstellen. Schalotte sehr fein würfeln.

Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Schalotte glasig anbraten, Spargelabschnitte ohne die Spitzen zugeben und 2 Minuten bei mittlerer Hitze mitbraten. Wasser mit Senf und Saft gründlich verrühren, salzen und das Ganze zum Spargel geben. Weitere 5 Minuten garen.

Dann die Spargelspitzen zugeben und weitere 5 Minuten garen. Schmand unterrühren, nicht kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch in handflächengroße Abschnitte schneiden und pfeffern. Öl auf mittlerer Hitze erwärmen und die Schnitzelchen darin von jeder Seite 2 Minuten anbraten. Die Pfanne von der Platte ziehen. Schnitzelchen mit Käse bestreuen und zugedeckt noch 5 Minuten in der heißen Pfanne nachziehen lassen.

Die Zutaten auf Tellern anrichten und mit Melisse bestreut servieren.

Rezepte

Zurück