Feldsalat mit Champignons und Pastrami

Salat war früher nur Beilage. Heute spielt das grüne Blattwerk auch gerne mal die Hauptrolle. Und das ist gut für die schlanke Linie! Mit einem großen Volumen füllen die Blättchen den Magen und signalisieren Sättigung mit nur wenig Kalorien. Aufgepeppt wird der Salat mit geschmacksintensiven und sättigenden Zutaten. Unsere Erfahrung: Da macht niemand dem Salat den Hauptgericht-Status streitig. Wir haben Champignons dazu gewählt. Diese sind reich an Vitamin D. Und dazu noch einen feinen Schinken oder würzigen Braten. Wie wäre es zum Beispiel mit Pastrami-Braten? Das geräucherte Rindfleisch ist in den USA als Sandwich-Belag beliebt. Meerrettich als Topping verleiht dem Salat den letzten Schliff. Seine Senföle können eine antioxidative Wirkung entfalten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Feldsalat
  • 160 g geräucherter Schinken oder kalter Braten, z.B. Pastrami
  • 300 g braune Champignons
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 8 EL milder Weißweinessig
  • 8 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
  • grober bunter Pfeffer
  • Salz
  • 2 EL Meerrettichstreifen, frisch gehobelt

Dazu:

  • 8 Scheiben Vollkornbrot, frisch getoastet

Zubereitung:


Feldsalat warm waschen, gut abtropfen lassen und auf große, tiefe Teller verteilen. Schinken oder Braten in fünf Zentimeter lange Abschnitte schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Öl in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Zwiebeln mit Champignons fünf Minuten anbraten. Dabei die Pfanne immer wieder hin- und herschwenken.

Essig mit Mineralwasser mischen, die Champignons damit ablöschen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Pilzmischung mit Dressing gleichmäßig über dem Salat verteilen. Anschließend den Schinken bzw. Braten darüber verteilen. Mit Meerrettichstreifen bestreuen und mit getoastetem Brot servieren.

Rezepte

Zurück