Mini Frikadellen

Ob als Häppchen auf der Party, zwischen zwei Brötchenhälften oder als Hauptgerichtzutat: Frikadellen sind Alleskönner für leckere Rezepte. Die Zubereitungsformen sind sehr vielfältig. Erfahren Sie mehr über diesen Liebling der internationalen Küche.

Zubereitung

  1. Das Brötchen klein schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen, Zwiebel darin andünsten, mit der Sahne ablöschen, etwas einkochen und abkühlen lassen.
  2. Hackfleisch mit der Zwiebelmischung, den gut ausgedrückten Brötchen, Ei, Senf, gehackten Kräutern und den Gewürzen geben und alles gut miteinander verkneten. 
  3. Mit angefeuchteten Händen aus der Hackfleischmasse 12 kleine Frikadellen à 40 g formen.
  4. Salat waschen, gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Aus Essig, Öl und Gewürzen eine Vinaigrette herstellen. Salat in die Vinaigrette geben, mischen.
  5. Öl in einer entsprechend großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten braten.
  6. In einer zweiten Pfanne die Butter zerlassen und die Wachtelspiegeleier darin braten. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen.
  7. Auf einem Teller den Salat mit je 3 Mini-Frikadellen und je 1 Wachtelspiegelei anrichten, mit den Himbeeren garnieren und sofort servieren.

Für die Frikadellen:

  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 50 ml Wasser, lauwarm
  • 60 g Zwiebeln
  • 20 g Butter
  • 50 ml Sahne
  • 400 g Hackfleisch vom Kalb
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 EL Kräuter, frische
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 EL Pflanzenöl

Für den Salat:

  • 200 g Blattsalat
  • 2 EL Himbeeressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Arganöl
  • 50 g Himbeeren

Für die Wachteleier:

  • 4 Wachteleier
  • 10 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Schnittlauchröllchen

Rezepte

Zurück